Musikszene Hannover
Start Bands + Solo Festivals Konzert-Tips Bilder + Worte Clubs Kontakt Impressum Hannover CDs

HEINZ MUSS BLEIBEN

Plakat

Hier könnt ihr Eure Unterstützung per Unterschrift zeigen

Im Zusammenhang mit der Sanierung oder des Neubaus Fössebad gibt es auch unmittelbare Auswirkungen auf das Béi Chéz Heinz Veranstaltungszentrum. Bei den derzeitigen Planungen ist das Béi Chéz Heinz weder bei der Sanierung noch bei einem Neubau mehr an diesem Standort vorgesehen. Das Béi Chéz Heinz Veranstaltungszentrum ist in den Kellerräumen, und auf einer Außenfläche im Fössebad seit Mai 1995 beheimatet. UND das soll so bleiben.



Bier - Bands - Bavaria - Beatbox

Plakat

Ganz fettes B

Jan Plewka singt Rio Reiser

am 8. Oktober im Schauspielhaus

Von Anfang an schafft Palewka eine fast mystische, dichte Atmosphäre, die der Sänger den ganzen Abend über hat aufrechterhalten können. Mit seiner kräftigen facettenreichen Stimme ist Plewka die Idealbesetzung, um Rio Reisers Lieder zu präsentieren.

Heimatzoo Festival. Das Festival mit der besondern Atmosphäre.

Line-up: Rantanplan (großartiger Ska Punk aus Hamburg), Kloode (Energiegeladener Punk Rock aus Düsseldorf), Dock 54 (Hafenrock aus Hamburg), James and Black (Guerilla Soul aus Austin, Texas), Maciek (singer-songwriter aus Hannover>), DuDiDeRaTu (Reggae aus Braunschweig), Die Spams (Garagenbeatpunk aus Hamburg), Marian Kuprat (Rock aus Haltern am See), Lady Crank (Rock aus Hannover), Pussycat Boys (Boygroup-Hardrock-Cover aus Hannover), Failed at Scoring (Indie / Alternative Rock / Pop-Punk aus Neustadt a. Rbge.), tba
Plakat


25. – 27. August - Zytanien Festival in Lehrte

Zytanien

Jetlags am 19.08.17 auf dem Glünderfest

Die kleine, verträumte Glünderstraße in Hannovers Nordstadt, lebt auch 2017 wieder ganz groß auf und muss sich hinter den Limmer- und Deisterstraßen der Stadt nicht verstecken!

Foto Jetlags


Bild Peace Development Crew

Auf dem zweiten Album „Better Days“ der hannoverschen Band Peace Development Crew sind vierzehn Reggae- und Dancehall- lastige Tracks zuhören. So setzt sich die Band, in Zeiten in denen die rechte Strömung Aufschwung bekommt, mit Songs wie „Another Day“ und „Ey Nazis“ für Vielfalt der Kulturen, Frieden und gegen Hetze ein. Das Album, an dem bis zu 30 Musiker mitgewirkt haben, beweist, dass es möglich ist pikante Gesellschaftskritik mit tanzbaren Beats zu paaren- von Bass-lastigen „Hot Vybes“ über mystische Roots, bis hin zu epischen Gitarrensoli und raffinierten Bläsersätzen ist jeder Song in seiner Eigenart perfektioniert.

CD Cover



Das neue Album "Better Days"

ZUM SEITENANFANG

Counter